Busreisen mit BWV | Vital

Dienstag, 26. April 2016

Niederer Fläming • Jüterbog
Spargelessen • Dorfkirche Niebendorf


Die Feldsteinkirche in Niebendorf wurde im 13. Jahrhundert errichtet und birgt im Inneren eine prächtige Ausstattung. Alles irgend „erlaubte“ Bildwerk in einer evangelisch-lutherischen Kirche ist hier in allerreichster Ausführung. Bei einem Blick nach oben sehen wir eine flache Holztonnendecke mit Wolkenhimmel und Engeln nebst Spruchbändern mit Bibelsprüchen. Neben der Kanzel mit ihrer historischen Sanduhr ziert auch ein verschollener Taufengel wieder die Niebendorfer Kirche. Wir werden zu einer Führung durch dieses Kleinod im Niederen Fläming erwartet.

Zum Spargelessen fahren wir in den Nachbarort Heinsdorf. Ein Gasthaus bietet zur Spargelzeit ein „Spargelessen mit Nachschlag“ an, das je nach Wunsch mit Schnitzel oder Rührei serviert wird. Unmittelbar neben der Gaststätte befindet sich die Ruine der ehemaligen Dorfkirche. Das an der Flaeming-Skate-Strecke liegende Dorf kann bei einem Spaziergang erkundet werden.

Anschließend geht es mit dem Bus in das nahegelegene Jüterbog. Mit seinen mittelalterlichen Bauten in Back- und Feldstein bietet es ein ansehnliches Stadtbild. Die Wehrmauer gilt als die älteste, teilweise erhaltene im heutigen Brandenburg. Auch drei Stadttore kamen ganz gut über die Zeit hinweg. Ein Stadtrundgang führt uns auch in die mächtige doppeltürmige Hauptkirche St. Nikolai, wo der "Tetzelkasten", eine große hölzerne Truhe, steht. Am Marktplatz werden wir gemeinsam Kaffee trinken. Dort wird uns u. a. auch eine flämische Spezialtät, der „Klemmkuchen“, serviert. Der Es bleibt Zeit den Marktplatz und die nähere Umgebung zu erkunden.



 


 

Ihre Buchungsanfrage:

Telefonische Buchungen bitte ab 08. April 2016:

mittwochs und freitags von 18:00 Uhr bis 20:00 Uhr bei 
Frau Christa Franz, Tel.: 030 / 823 22 78