Busreisen mit BWV | Vital

Dienstag, 28. April 2015

Adonisröschenblüte bei Mallnow
Frankfurt/Oder 
• St. Gertraudkirche • Marienkirche

Wenn bei Mallnow im Oderland die kleinen Adonisröschen blühen, ist endgültig Frühling. Bis in den Mai hinein verwandeln sich die in Deutschland einmaligen Trockenrasengebiete in einen leuchtend gelben Blütenteppich. Das Adonisröschendorf "Mallnow", wo wir am Nachmittag auch gemeinsam Kaffee trinken werden, liegt direkt an der Hangkante zum Oderbruch. Bei einem Frühlings-Spaziergang durch das mit Wanderwegen durchzogene Naturschutzgebiet genießen wir die leuchtend gelben Blütenteppiche. Aber auch Kuhschellen und Schlüsselblumen sind zu finden.

Der Ausflug führt jedoch zunächst an die Oder, an die Grenze zwischen Polen und Deutschland. In Frankfurt/Oder werden wir mit dem Bus einige Sehenswürdigkeiten der Stadt anfahren. Auf dem Programm steht die Besichtigung der Marienkirche, wo einzigartige Kirchenfenster aus dem 14. Jahrhundert wieder an ihrem angestammten Platz zu finden sind. 67 Jahre waren sie als Beutekunst in russischem Besitz. Die anderen Kunstschätze der Marienkirche befinden sich heute in der St. Gertraudkirche, der heutigen Pfarrkirche der evangelischen Kirchengemeinde Frankfurt/Oder. Während einer Führung werden wir u. a. der Bronzeleuchter (um 1375), die Bronzetaufe (1376) und der Marienaltar (1489) besichtigen. Zur Stärkung für den weiteren Tag werden wir in einem Gasthaus unmittelbar an der Oder zu Mittag essen. Nach dem Essen bleibt Zeit für einen Spaziergang über die Stadtbrücke ins polnische Slubice. Bis 1945 gehörte Slubice als Dammvorstadt zu Frankfurt/Oder.


 


 

Ihre Buchungsanfrage:

Telefonische Buchungen bitte ab 08. April 2015:

mittwochs und freitags von 18:00 Uhr bis 20:00 Uhr bei 
Frau Christa Franz, Tel.: 030 / 823 22 78