Tagesordnung der ordentlichen Vertreterversammlung am 06.06.2018

Tagesordnung für die ordentliche Vertreterversammlung der Beamten-Wohnungs-Verein zu Berlin eG am 06. Juni 2018

1. Begrüßung

2. Beratung über den

a) Lagebericht des Vorstandes für das Geschäftsjahr 2017 nach § 34 (2) Buchstabe a) der Satzung

b) Bericht des Aufsichtsrates für das Geschäftsjahr 2017 nach § 34 (2) Buchstabe b) der Satzung

c) Bericht über die gesetzliche Prüfung gemäß § 59 GenG unter Einbeziehung des Jahresabschlusses zum 31. Dezember 2017 nach § 34 (2) Buchstabe c) der Satzung


3. Beschluss über die

a) Feststellung des Jahresabschlusses (Bilanz, Gewinn- und Verlustrechnung, Anhang) für das Geschäftsjahr 2017 nach § 34 (1) Buchstabe b) der Satzung

b) Verwendung des im Geschäftsjahr 2017 erzielten Bilanzgewinnes nach § 34 (1) Buchstabe c) der Satzung

c) Entlastung des Vorstandes für das Geschäftsjahr 2017 nach § 34 (1) Buchstabe f) der Satzung

d) Entlastung des Aufsichtsrates für das Geschäftsjahr 2017 nach § 34 (1) Buchstabe f) der Satzung 


4. Wahl der Mitglieder des Aufsichtsrates nach § 34 (1) Buchstabe g) in Verbindung mit § 24 (4) der Satzung

5. Wahl von Mitgliedern des Wahlvorstandes für die Wahl zur Vertreterversammlung, die nicht dem Aufsichtsrat oder Vorstand angehören nach § 34 (1) Buchstabe p) der Satzung

6. Verschiedenes


Hinweise:

Im Zuge der am Veranstaltungstag unter TOP 4 der Tagesordnung durchzuführenden Wahl von Mitgliedern des Aufsichtsrates sind drei Aufsichtsratsmandate zu besetzen. Mit dem Schluss dieser Vertreterversammlung endet die Amtszeit der nachstehend genannten Aufsichtsratsmitglieder: Frau Christine Grothe, Herr Dr. Rainer Glas und Herr Uwe Jessen. Eine Wiederwahl der bisherigen Mandatsträger ist zulässig.

Für die unter TOP 5 der Tagesordnung durchzuführenden Wahl von vier Mitgliedern des Wahlvorstandes können sich Mitglieder der Genossenschaft zur Wahl stellen, welche nicht dem Aufsichtsrat und dem Vorstand der Genossenschaft angehören. Kandidaturen aus dem Personenkreis der Vertreterversammlung sind zulässig.