Erste Stolpersteinverlegung in der Genossenschaft

Im vergangenen Jahr haben wir unsere Mitglieder um Mithilfe bei der Suche nach Opfern des Nationalsozialismus in unserer Genossenschaft gebeten. Ein großes Interesse bestand bei der Recherche zum Schicksal von Frau Betty Johanna Kierski, die 1938 aus ihrer Wohnung im Rotherstift, unserer heutigen Wohnanlage Rother-Park, vertrieben wurde.

Dank des Engagements und der Mithilfe von Mitgliedern, Bewohnern und Nachbarn konnte ihr weiterer Lebensweg nachvollzogen werden. Daher ist davon auszugehen, dass der Rotherstift der letzte frei gewählte Wohnsitz von Frau Betty Johanna Kierski war.

Frau Betty Johanna Kierski und ihrem Schicksal wollen wir mit der

Öffentlichen Stolpersteinverlegung

am 26.04.2014, um 9:20 Uhr,
vor dem Haupteingang

der Wohnanlage Rother-Park, Kommandantenstr. 9 – 12, in 12205 Berlin,

gedenken.

(Inschrift des Stolpersteins)


Wir danken besonders dem Engagement von Herrn Appenroth, Herrn Hübner sowie den Mitgliedern und Mitarbeitern der Evangelische Johanneskirchengemeinde Berlin-Lichterfelde und der Evangelischen Markusgemeinde Berlin-Steglitz.